FC Bazenheid - FC Abtwil-Engelburg 1:0

Bernet rettet Aufstiegsparty mirakulös!
IMG 20170604 WA0001
Es war dürftige Zweitliga-Kost, welche die etwa 300 Zuschauer im letzten Heimspiel zu sehen bekamen. Ein Kopfballtor von Ledergerber und die Parade der Saison von Bernet waren die grossen Höhepunkte zum 21. Sieg in Folge.


Magere erste Halbzeit

Abtwil-Engelburg hatte von Beginn an nur ein Ziel, mit allen Mitteln das 0:0 zu halten. Die Gästemannschaft stellte sich nur hinten hinein und versuchte auch nicht richtig, Akzente nach vorne zu setzen. Sie spielten extrem auf Zeit und liessen sich erschreckend oft fallen. Leider spielte der Schiedsrichter in ihre Karten und fiel auf die schauspielerischen Fähigkeiten hinein. Unnötig viele Gelbe Karten zückte er auch noch dazu. Bazenheid fand gar keine Mittel um dieses Abwehrbollwerk zu knacken und erspielte sich keine nennenswerte Chance heraus. Ganz im Gegenteil, kurz vor der Pause hatte die Gästemannschaft nach einem Konter die Gelegengeit das 0:1 zu markieren, aber der Abschluss des Stürmers ging am Tor vorbei.


Ledergerber und Bernet im Mittelpunkt

Nach der Pause köpfte Ledergerber einen vermeidbaren Eckball von Luis zum 1-0 Führungstreffer. In der Folge hatte die Heimmannschaft die Chancen zum 2-0, aber verpasste diese. Einmal traf Ledergerber nur die Latte und einmal war sein Zuspiel auf Mlinaric zu ungenau. Der eingewechselte Jungblut konnte auch nicht mit einer Soloaktion einschlagen.

Dann lief die 87. Minute und es gab eine Ecke für Abtwil-Engelburg. Die Hereingabe fand den Kopf eines Abtwilers und dessen Kopfball sah jeder Spieler und jeder Zuschauer schon im Tor. Nur Einer hatte was dagegen und wollte in seinem letzten Heimspiel ohne Gegentreffer bleiben. Torwartlegende Adi Bernet zauberte den Ball mit einer gigantischen Parade an den Pfosten. So konnte die anschliessende Aufstiegsparty mit einem guten Gefühl gefeiert werden.


Heris Stefanachi

Meine Spieler waren besser als der fragwürdige Auftritt des Gegners und des Schiedsrichters. Nur auf Zeit spielen, bei jedem Zweikampf am Boden bleiben und schreien, muss einfach nicht sein.


Matchtelegramm

FC Bazenheid - FC Abtwil-Engelburg 1:0 (0:0).

Sportplatz Ifang - 300 Zuschauer - Tore: 51. Ledergerber 1:0.

FC Bazenheid: Bernet; Dilsiz (76. Lopes Gomes), Früh, Györky, Baumann (86. Beluli); Ledergerber, Gebert, Luis (62. Jungblut), Gregorin, Farkas; Mlinaric.

Bemerkung: Bazenheid ohne Läng, Musliji, Maksuti (alle verletzt), Düring (Ferien), Cakir (gesperrt).

IMG 20170604 WA0000IMG 20170604 WA0002
























IMG 20170604 WA0003IMG 20170604 WA0004
























IMG 20170604 WA0005IMG 20170604 WA0006
























IMG 20170604 WA0007IMG 20170604 WA0008










IMG 20170604 WA0010













Letztes Spiel von Binyamen Dilsiz.
Danke für die unermüdlichen und tollenIMG 20170604 WA0011 Einsätze!
IMG 20170604 WA0009








IMG 20170604 WA0013
















IMG 20170604 WA0012IMG 20170604 WA0014
Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG
sport verein t400 J+S regiosport logo 400
FC Bazenheid 1938 | Postfach 222 | 9602 Bazenheid
Bankverbindung:
Clientis Bank Toggenburg | 9533 Kirchberg
IBAN: CH16 0695 5016 8014 2710 0
 


FC Bazenheid 1938
Copyright ©2015 | Alle Rechte vorbehalten.