FC Seuzach – FC Bazenheid 1:3 (1:1)

Die Siegesserie hält an!

Der FC Bazenheid schlägt den FC Seuzach auswärts mit 2:1. Trotz klarer Überlegenheit in der Startphase müssen die Toggenburger den Rückstand hinnehmen. Sie drehen die Partie und können auch in der Schlussphase dem Druck des FC Seuzach standhalten und die Punkte mit einem 3:1 Sieg nach Hause nehmen.

 

Am Samstag gastierte der FC Bazenheid auf der Sportanlage Rolli in Seuzach. Für die Gäste war das oberste Ziel, die Siegesserie fortzusetzen. Dies wollte Trainer Heris Stefanachi durch den gewohnt offensiven Fussball, den er spielt, erreichen.

Die Toggenburger gestalteten das Spiel und waren in der ersten Hälfte klar überlegen. Sie liessen jedoch einige Chancen ungenutzt und konnten das wichtige 0:1 nicht erzielen. Zuerst scheiterte Anic, nach einem misslungenen Rückpass, am Torwart. Auch die nächste gute Möglichkeit durch Titaro wurde vom stark agierenden Torwart zunichte gemacht. So kam es wie es kommen musste und es stand plötzlich 1:0 für den FC Seuzach. Ein katastrophaler Fehlpass in der FCB-Defensive ermöglichte dem FCS-Stürmer den Führungstreffer. Die Führung hielt jedoch nicht lange, da Jungblut einen Freistoss aus 25m, noch leicht abgelenkt, im Tor versenkte.

Nach dem Pausentee war Seuzach, vor allem durch viel Kampf, über weite Strecken ebenbürtig und beide Teams hatten nicht viele Offensivaktionen zu verzeichnen. Dies änderte sich, als sich Sekkour und Titaro durch die FCS-Verteidigung kombinierten und Titaro diese Kombination zum 1:2 Führungstreffer einnetzte. Kurz vor Schluss wurde das Spiel dann noch einmal dramatisch. Zuerst kratzte Bernet einen Kopfball aus der Ecke und danach vergaben die Bazenheider in einer drei-gegen-eins-Situation eine Riesenchance. Auch eine Freistosssituation aus 17m konnte das Heimteam nicht mehr ausnutzen. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte Titaro, der mit der letzten Aktion des Spiels, einen Konter zum 1:3 Schlussresultat abschloss.

 

Trainer Heris Stefanachi:

"In der 1.Halbzeit haben wir das Spiel in allen Phasen dominiert. Wir hatten aber eine schlechte Qualität in der letzten Zone, in den Entscheidungen und Torschüssen und darum war das Spiel zur Halbzeit noch nicht entschieden. In der 2.Halbzeit hatten wir Mühe mit dem Systemwechsel des Gegners und waren teilweise auch unter Druck. Es wurde ein kompliziertes Spiel, aber genau mit der Qualität in der letzten Zone, die in der 1.Halbzeit gefehlt hatte, haben wir dann das Spiel für uns entschieden.

 

Weiter so!"

 

 

 

Telegramm:

Sportplatz Rolli, Seuzach. 250 Zuschauer. SR: Riva; Lettieri, Karakus

Tore: 19. Honegger 1:0, 22. Jungblut 1:1, 67. Titaro 1:2, 90.+2 Titaro 1:3

FC Seuzach: Migliaccio, Di Nucci (46. Lötscher), Tavares (73. Ullmann), Weibel, Vögeli, Auer, Kradolfer, Süsstrunk, Dekhili (54. Schiendorfer), Honegger, Türkmen (62. Widmer)

FC Bazenheid: Bernet, Baumann, Peters, Früh, Jungblut, Schneider (88. Coutinho), Gebert, Musaj, Gomes (55. Sekkour), Anic, Titaro

Bemerkungen: Seuzach ohne Popp (nicht eingesetzt), Kijametovic (verletzt), Gröbli, Kumbuesa, Dietz (alle abwesend);
Bazenheid ohne Vukomanovic, Lopes, Prenrecaj, Ramada, Berger (alle nicht eingesetzt), Misini, Mlinaric (beide abwesend)

Verwarnungen: 48. Kradolfer

Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG
sport verein t400 J+S regiosport logo 400
FC Bazenheid 1938 | Postfach 222 | 9602 Bazenheid
Bankverbindung:
Clientis Bank Toggenburg | 9533 Kirchberg
IBAN: CH16 0695 5016 8014 2710 0