Otto Pfister – ein Weltenbummler in Bazenheid

Die Supporter laden ein
otto pister 21417

Der 79-jährige Otto Pfister arbeitete schon in 23 Ländern als Fussballtrainer. Am kommenden Montag, 24. April, erzählt er den Supportern des FC Bazenheid im Landhaus aus seinem bewegten Leben.

Die Supporter des FC Bazenheid bereichern ihre jährlich im April stattfindende Hauptversammlung mit einer Persönlichkeit ­ aus der Sportwelt. Am Montag, ­ 24. April, ist es der 79-jährige Weltenbummler und Fussballlehrer Otto Pfister, der über seine Erfahrungen und Erlebnisse aus fast fünf Jahrzehnten in der Fremde berichtet.

Erst kürzlich hat er einen Vertrag als Nationaltrainer von Afghanistan unterschrieben. Es ist die 23. Trainerstation des Weltenbummlers, die 1972 begann und ihn zumeist nach Afrika und Asien führte. Einer der Höhepunkte war die Betreuung Togos an der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Darüber hinaus war er auch in Ruanda (1972 bis 1976), Obervolta, dem heutigen Burkina Faso (1976 bis 1978), im Senegal (1979 bis 1982), in der ­Elfenbeinküste (1982 bis 1985), in Zaire, heute Kongo (1985 bis 1989), sowie in den Neunzigerjahren in Ghana, Bangladesch und Saudi-Arabien tätig. Zu den grössten Erfolgen zählt der Gewinn der U17-Weltmeisterschaft 1991 mit Ghana. Bekanntester Spieler war Samuel Kuffour – später mehrfacher Meister und Champions-League-Sieger 2001 mit Bayern München. Im neuen Jahrtausend feierte Otto Pfister auch Erfolge als Clubtrainer. Unter anderem wurde er mit ­Zamalek Kairo (Ägypten) Cupsieger, Meister und Afrikapokalsieger. Weitere erfolgreiche Stationen als Clubtrainer kamen in Tunesien und im Libanon hinzu.

Der Lebensmittelpunkt des gebürtigen Deutschen, der nie in seinem Geburtsland als Trainer wirkte, befindet sich seit Jahrzehnten im St.Galler Oberland. In der Schweiz spielte er für den FC Chiasso und FC Grenchen.Spätere Stationen hierzulande als Spielertrainer oder Trainer waren unter anderem Vaduz, St.Gallen oder Chur.

Das Referat beginnt um 20.30 Uhr. Eingeladen sind alle Interessierten, auch wenn sie nicht der Supportervereinigung des FC Bazenheid angehören.




























































































 

Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG
sport verein t400 J+S regiosport logo 400
FC Bazenheid 1938 | Postfach 222 | 9602 Bazenheid
Bankverbindung:
Clientis Bank Toggenburg | 9533 Kirchberg
IBAN: CH16 0695 5016 8014 2710 0
 


FC Bazenheid 1938
Copyright ©2015 | Alle Rechte vorbehalten.