Spektakel und Überraschung am 1. Spieltag des 19. Bazenheider-Cups

Spektakel und Überraschung am 1. Spieltag des 19. Bazenheider-Cups

Bazenheid Henau

Am Freitag 03.08.18 stiegen auf dem Ifang in Bazenheid die Gruppenspiele des 19. Bazenheider-Cups. Das beliebte Vorbereitungsturnier dient für die teilnehmenden Teams als letzter Formtest vor dem Beginn in die neue Spielzeit.

Gespielt wurde 45 Minuten pro Spiel, in folgenden Konstellationen:

Gruppe A:             
Gruppe B:          
FC Bazenheid(2.Interregio)             FC Uzwil (2.Interregio)          
FC Wängi (2.Liga)             FC Wil U20 (2.Interregio)          
FC Henau (3.Liga)             SC Bronschhofen (2.Liga)          
                         
FC Uzwil -    FC Wil U20   0:2   FC Wängi -   FC Henau    0:2
FC Bazenheid -   FC Henau   0:2   FC Uzwil -   SC Bronschhofen   0:4
FC Bazenheid -   FC Wängi   1:0   SC Bronschhofen -   FC Wil U20   0:1

In der ersten Runde setzte sich der FC Wil U20 auf dem Hauptplatz mit 2:0 gegen den FC Uzwil aus der gleichen Liga durch. Für die Äbtestädter trafen in der 5. Minute Ben Belgacem und in der 21. Minute der ehemalige Nachwuchsspieler des FC Luzern, Hoxha. Beider Tore entstanden nach schnellen Angriffen und einem anschliessenden Solo in der Spitze. Gegen Ende des 45 Minuten dauernden Gruppenspiels drehten die Uzwiler noch einmal auf, scheiterten jedoch mehrfach an der Torumrandung oder dem Goali.

Gleichzeitig schlug der einzige Drittligist des Turniers, der FC Henau, den FC Wängi mit 2:0. Der FC Henau war über die ganzen 45 Minuten die bessere Mannschaft und belohnte sich mit zwei Toren. Auf dem Feld war eine positive Stimmung zu erkennen und die Mannschaften liessen sich nicht anmerken, dass es «nur» ein Vorbereitungsturnier ist.

In der zweiten Runde griff dann auch der Gastgeber ins geschehen ein. Das Spiel verlief nicht wie sich die Bazenheider Zuschauer dies vorgestellt hatten. Der FC Henau spielte, obwohl es das zweite Spiel nacheinander war, gut nach vorne und nutzte die Konterchancen die sich ihm boten eiskalt aus. So stand es nach 20 Minuten 0:2 für den FC Henau. Nach dem Anschlusstreffer der ersatzgeschwächten Gastgeber durch Pirik drehten die Toggenburger noch einmal auf, konnten die Wende jedoch nicht mehr herbeiführen. Damit stand der FC Henau nach zwei Runden als Gruppensieger der Gruppe A und so auch als erster Finalteilnehmer fest.

Auf dem Nebenplatz wusste der SC Bronschhofen zu überraschen. Gleich mit 0:4 wurde der letztjährige Finalist FC Uzwil geschlagen. Die 2.Ligisten liessen sich keinen Klassenunterschied anmerken und konnten sich den etwas kleineren Nebenplatz zu Nutze machen. Die Tore für den SCB erzielten Raphael und Patrick Schwager, sowie zweimal Flammer, der dank diesen zwei Treffern im Moment die Torschützenliste anführt.

In der dritten und letzten Runde wollten die heimischen Bazenheider eine Steigerung zeigen. Die Partie gegen den FC Wängi war über weite Strecken ausgeglichen, wobei sich Bazenheid einige Offensivszenen erarbeiten konnte. Der Gastgeber versuchte in der sehr kampfbetonten Partie das Szepter an sich zu reissen und gefährliche Angriffe zu kreieren. Bei einem dieser Angriffe wusste sich ein Spieler des FC Wängi nur noch mit einem Foul zu helfen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Titaro zur 1:0 Führung. Auch nach dem Tor war es der FC Bazenheid, der noch zu einigen Offensivaktionen kam, aber keine davon in ein Tor ummünzen konnte.

Parallel spielten der FC Wil und der SC Bronschhofen um den Finaleinzug der Gruppe B. Die Bronschhofer Bemühungen erlitten einen argen Dämpfer, als in der 5. Minute der FC Wil U20 durch Molter in Führung ging. Mit viel Kampf und Willen hielten sie aber dagegen und machten den technisch versierten Wilern das Leben schwer. Nach den ersten 20 Minuten konnte sich der SCB etwas lösen und erspielte sich einige Chancen. Ein Unentschieden hätte dem SCB in diesem Derby gereicht um in den Final einzuziehen. Trotz viel Laufarbeit und Kampf setzte sich der FC Wil U20 durch und sicherte sich den Finaleinzug.

Insgesamt durften die ca.200 Zuschauer einen sehr fairen und doch intensiven ersten Spieltag des 19. Bazenheider-Cups erleben. Viel Kampf und Einsatz auf dem Platz bescherte den Fans einen gelungenen Fussballabend. Die Finalspiele vom Montag 6. August versprechen wieder einiges an Spannung.

Die Tabellen der beiden Gruppen präsentieren sich wie folgt:


  Gruppe A: Pt.  Tore                           Gruppe B:  Pt. Tore 
1.  FC Henau (3.Liga)  6  4/1   1.  FC Wil U20 (2.Interregio)  6  3/0
2.  FC Bazenheid(2.Interregio)  3  2/2  2.  SC Bronschhofen (2.Liga)  3  4/1
3.  FC Wängi (2.Liga)  0  0/3  3.  FC Uzwil (2.Interregio)  0  0/6

Am Montag 06. August finden die Rangierungs- und Finalspiele statt. Diese werden über 90 Minuten ausgetragen. Die beiden letztjährigen Finalisten spielen dieses Jahr beide nicht um den Titel mit. Extrem spannend wird es zu erfahren, ob der Drittligist FC Henau auch im Finale überzeugen kann und dem FC Wi U20 ein Bein stellen kann.

Die folgenden Affichen sind mit viel Vorfreude zu erwarten:

Am Montag kommt es zu folgenden Partien auf dem Ifang in Bazenheid:

18:30 Spiel um Platz 3/4 FC Bazenheid - SC Bronschhofen (Hauptplatz)
19:30 Spiel um Platz 5/6 FC Wängi FC Uzwil (Nebenplatz)
20:30 Finale FC Henau - FC Wil U20 (Hauptplatz)



Impressionen:

SCB FCUAbschluss Wil


















Eckball FCBFCB FCH 2


















HimmelKreis Wängi


















SCB FCU 2Strafraum FCB FCH


















TitaroWängi Henau


















Wängi Henau 2Zuschauer
Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG
sport verein t400 J+S regiosport logo 400
FC Bazenheid 1938 | Postfach 222 | 9602 Bazenheid
Bankverbindung:
Clientis Bank Toggenburg | 9533 Kirchberg
IBAN: CH16 0695 5016 8014 2710 0