Matchberichte

Spannendes von den Spielen

FC Uzwil – FC Bazenheid 5:2 (2:2)

Der FC Bazenheid verliert in einem äusserst unterhaltsamen Derby gegen den FC Uzwil mit 5:2. Die Bazenheider spielen tollen Offensivfussball und kommen zu etlichen Chancen. Die Uzwiler, die mit ihren einzigen grosschancen 2:0 davonziehen können müssen noch vor der Pause den verdienten Ausgleich hinnehmen. Nach einer Stunde schickt der Unparteiische FCB-Captain Baumann unter die Dusche. Nach dem äusserst umstrittenen Entscheid nutzen die Uzwiler den Platz und erzielen noch drei weitere Tore.

Am vergangenen Samstag gasteierte der FC Bazenheid im Derby beim FC Uzwil. Bazenheid legte gut los und machte das Spiel. In der 8. Minute wurden sie aber ausgekontert und der erste Angriff des Heimteams landete schon im Tor. Bazenheid liess sich nicht beeindrucken und drückte weiter. In der 17. Minute kamen die Gäste dann zu einer Doppelchance. Anic verpasste nach einem schönen Solo den Ausgleichstreffer und ein guter Schuss von Düring wurde pariert. Wie so oft, wenn man seine Chancen nicht nutzt, klingelt es dann im eigenen Kasten. Mit dem nächsten guten Konter und dem gefühlt zweiten Angriff des Heimteams, ging der FC Uzwil mit 2:0 in Führung. Dieses Gegentor liess Bazenheid jedoch noch stärker werden. Nach gut 30 Minuten verschoss Jungblut einen Abpraller kläglich – dass hätte der Anschlusstreffer sein müssen. Nur kurze Zeit später fiel dann endlich dieser Treffer. Das sehenswerte Tor entstand über die rechte Angriffsseite. Nach einer tollen Kombination zeigte Musaj perfekte Übersicht und bediente Anic mustergültig. In der 36. Minute erzielte Bazenheid den verdienten Ausgleichstreffer durch Kuhn. Anic eroberte den Ball stark und Musaj bediente Kuhn a la Messi. Den Führungstreffer vor der Halbzeit verpasste Luis mit seinem Weitschuss nur ganz knapp.

Zur Halbzeit mussten die Uzwiler mit dem Ausgleich froh sein, denn ihre wenigen Offensivaktionen endeten entweder im Tor oder in einer Abseitsposition.

In der 2. Halbzeit verhinderte Bernet in der 54. Minute erneuten Führungstreffer des Heimteams. Nur kurze Zeit später müssten die Bazenheider dann erneut in Führung gehen, aber Dürings Schuss wurde sehr gut pariert und Jungblut verpasste seine 2. Riesenchance, als sein Nachschuss nur die Latte streifte. Nach gut einer Stunde kam dann die spielentscheidenden Szenen. Der Uzwiler Stürmer lief alleine aufs Tor und Baumann eilte ihm hinterher. Mit einem perfekten Tackling eroberte der Captain den Ball vor der Strafraumgrenze. Zu aller Überraschung zeigte der Schiedsrichter jedoch ein Foul an und zückte die rote Karte. Alle Proteste stiessen beim Schiedsrichtertrio auf taube Ohren. Zu allem Übel für die Gäste versenkten die Uzwiler den umstrittenen Freistoss perfekt im Kreuz. Auch dieser Aufreger entmutigte die Bazenheider nicht und auch mit einem Mann weniger suchten sie den Ausgleich. Aber nun wussten die Uzwiler den jetzt vorhandenen Platz gut zu nutzen, allen voran Nushi der das Score mit seinem herrlichem 2. Treffer auf 4:2 erhöhte. Diese Führung wurde kurz vor Schluss sogar noch auf 5-2 erhöht.

Sehr bitter für die Toggenburger, dass sie die Rüti trotz einer tollen Leistung ohne Punkte verlassen müssen. Die umstrittene spielentscheidenden Szene in diesem wichtigen Derby, hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack. Eine nächste Chance auf einen weiteren Erfolg bietet sich dem Team von Edi Coutinho am Samstag 1. Juni, wenn Zuhause auf dem Ifang der FC Uster empfangen wird.

 

b322b095 cd7a 4c1c 8167 4859517935aa750fa4af f1ab 4b7f 9d50 1788cc9c618d

Unsere Hauptsponsoren

Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG