Matchberichte

Spannendes von den Spielen

FC Bazenheid – FC Uster 1:2 (1:1)

Am Samstag empfing der FC Bazenheid den abstiegsgefährdeten FC Uster. Zahlreiche Zuschauer fanden bei diesen sehnlich erwarteten Sommertemperaturen ihren Weg auf den Ifang.

Obwohl es bei den Gästen hiess «alles oder nichts», war es der FC Bazenheid, der besser in die Partie kam. Die erste gute Möglichkeit bot sich Luis, der in der 5. Minute aus gut 20 Metern abzog. Sein Schuss, der durchaus haltbar schien, landete tatsächlich per Lattenunterkante und Rücken des Torwarts im Goal. Den Zürchern war anzumerken, dass ihnen die Abstiegsgefahr zu schaffen machte, was sich durch eine eher nervöse Spielweise bemerkbar machte. Bazenheid kontrollierte das Spielgeschehen bis zur Pause grösstenteils, konnte die letzte Effizienz im Angriff jedoch nicht durchziehen. In der letzten Aktion vor dem Pausenpfiff erzielten dann jedoch die Gäste tatsächlich den – nicht unverdienten – Ausgleich.

Der FC Bazenheid, bei welchem drei Spieler der 2. Mannschaft in der Startelf standen, riss auch in der zweiten Halbzeit das Zepter an sich und machte das Spiel. Die Gäste brachten vor allem mit weiten Bällen Gefahr auf das Tor des FCB. Nachdem sich ein Grossteil der Partie im Mittelfeld abgespielt hatte, konnten die Bazenheider einen Angriff nicht richtig klären und der FC Uster ging in der 80. Minute mit 2:1 in Führung. Nicht nur das Wetter erhitzte die Gemüter, sondern auch die Partie wurde zusehends ruppiger. So verteilte der Schiedsrichter über die gesamte Partie 9 gelbe und eine rote Karte. Den Toggenburger gelang es nicht mehr zu reagieren und so kann der FC Uster weiterhin auf den Verbleib in der Liga hoffen.

 

412a9afb 37ed 404f 9b28 9040e4ac2e5aff456c66 cf22 4307 a5db 993304aacd49

Unsere Hauptsponsoren

Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG