Matchberichte

Spannendes von den Spielen

FC Bazenheid – FC Wil 4:4 (1:2)

Der FC Bazenheid erspielt sich in der letzten Partie der Saison nach einem 3-Tore-Rückstand ein 4:4 Unentschieden. Schon nach 12 Minuten liegt das Heimteam mit 0:2 im Hintertreffen, kann aber reagieren und bis zur Pause mittels Elfmeter auf 1:2 herankommen. Nach der Pause erzielen die Wiler innert kürzester Zeit zwei weitere Treffer und führen bis zur 72. Minute mit 4:1. Nach einem wiler Eigentor drücken die Bazenheider noch einmal aufs Gaspedal und können am Schluss tatsächlich noch zum 4:4 ausgleichen.

Das letzte Spiel der Saison lockte zahlreiche Zuschauer auf den Ifang, welche sich das letzte Derby dieser Spielzeit nicht entgehen lassen wollten.

In der Startphase des Spiels war es das Heimteam, welches sich mehr Spielanteile erarbeiten konnte. In der 8. Minute kam dann ein Angriff der Wiler durch die Mitte aufs bazenheider Tor. Den ersten Abschluss blockte Bernet, der FCW Stürmer reagierte jedoch blitzschnell und verwertete den Abpraller zum 1:0. Bazenheid versuchte daraufhin sofort eine Reaktion zu zeigen, der einzigee Abschluss der Gastgeber flog jedoch übers Tor. Den nächsten Abschluss des FC Wil konnte Bernet nicht festhalten und erwischte im Nachfassen nur den Gegner – Elfmeter in der 12. Minute. Den Strafstoss verwerteten die Wiler zum 2:0. Erneut waren es daraufhin die Bazenheider, die das Zepter an sich rissen. Nach einer Kombination von Kessler und Musaj in der 18. Minute, wurde letzterer im Sechzehner gefällt und kam somit ebenfalls zu einem Strafstoss. Luis gab sich keine Blösse und erzielte den Anschlusstreffer zum 1:2. Der auffällige Musaj streifte mit seinem Abschluss in der 21. Minute dann nur den Pfosten. Das Heimteam drückte bis zur Pause vehement auf den Ausgleich, das letzte Bisschen im Abschluss fehlte jedoch und so nahm der FC Wil die knappe Führung mit in die Pause.

Nach den Pausentee konnte keines der beiden Teams dem Spiel seinen Stempel aufdrücken. Die Wiler schalteten in der 50. Minute schnell und erzielten nach einem Konter das 3:1. Das Heimteam wirkte leicht geschockt und so schossen die Gäste in der 54. Minute nach einer schönen Kombination direkt das 4:1. Nachdem eine Weile nicht viel passierte, lancierte das Heimteam in der 72. Minute einen schnellen Angriff über Links. Den Ball zur Mitte grätschte ein wiler Verteidiger unhaltbar ins eigene Tor zum 2:4. Die Partie nahm noch einmal richtig Fahrt auf und beide Teams kamen zu Chancen. In der 85. Minute nutzte Peters seine und traf im Gewühl zum 3:4 Anschlusstreffer. Die Bazenheider wollten nun den Ausgleich um jeden Preis. So kam es, dass es die Wiler in der 89. Minute nicht schafften, den Ball von der Gefahrenzone fernzuhalten und Beluli den 4:4 Ausgleichstreffer erzielen konnte. Mit dem Wiederanpfiff schossen die Wiler auf den bazenheider Kasten und Bernet lenkte den Ball gerade noch über die Latte. Kurz darauf beendete der Unparteiische die Partie und somit auch die Saison 18/19.

Noch auf dem Feld verabschiedeten der Sportchef und der Präsident vier langjährige FC Bazenheid Spieler. Dani Luis, Denis Mlinaric sowie Robin Früh wechseln zurück zu ihren jeweiligen Stammvereinen. Christoph Gebert wird sich beim Erstligisten SC Brühl einer neuen Herausforderung stellen.

Nach einer sehr erfolgreichen Hinrunde musste der FC Bazenheid den Anschluss an die Spitzengruppe etwas abreissen lassen. Trotzdem beendet das Team von Trainer Edy Coutinho seine Saison auf dem guten 5. Tabellenplatz. Dass in Bazenheid toller Offensivfussball gespielt wird zeigen die 56 geschossenen Tore, was den drittbesten Wert der Liga darstellt.

IMAG0284

IMAG0310

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMAG0291

IMAG0300

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMAG0303IMAG0294

Unsere Hauptsponsoren

Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG