Matchberichte

Spannendes von den Spielen

FC Bazenheid - FC Weesen 3:5 (1:0)

In der zweitletzten Runde vor der Winterpause empfing der FC Bazenheid den Tabellennachbar aus Weesen auf dem Ifang. Bei schönem Herbstwetter wollte der FCB im letzten Heimspiel der Hinrunde einen Sieg für das Heimpublikum einfahren.

Dementsprechend legten die Hausherren dann auch los. Nach nur 40 Sekunden kam der FCB zur ersten Grosschance, bei welcher der Abschluss durch einen FCW-Verteidiger auf der Linie geklärt wurde. In der 2. Minute kam der nächste Angriff für das Heimteam, diesmal hinderte jedoch ein Abseitspfiff den FCB am Torerfolg. Die Gäste kamen mit dem hohen Druck nicht klar und es unterliefen ihnen etliche Fehler. Einer davon war ein Rückpass zum eigenen Goali, welcher aber nicht im Tor stand, sondern sich am Rand des Strafraums für den Pass anbot. Der Rückpass kullerte so ins eigene Tor und der FC Bazenheid führte kurios aber verdient mit 1:0. In der 10 Minute scheiterten die Toggenburger erneut nach einem Fehler im Aufbau des FCW.
In der Folge fingen sich die Gäste und kamen immer besser ins Spiel. Sie erarbeiteten sich vermehrt Torchancen, konnten jedoch bis zur Pause nicht ausgleichen.

Nach dem Pausentee ging es dafür umso schneller. Der FC Bazenheid schien mit den gedanken noch in der Garderobe zu sein, denn der FC Weesen legte los wie die Feuerwehr. So schossen sie innert 3 Minuten den Ausgleich (47.) und das Führungstor (50.). Nach diesem Schock gelang es dem Heimteam dann, das Spielgeschehen wieder mitzubestimmen. So gelang dem auffälligen Jungblut in der 64. Minute, nach einem abgeprallten Eckballversuch, der Abstauber zum 2:2 Ausgleich. In der 81. Minute versuchte sich dann ein Weesen-Verteidier im Schwingen, worauf der Unparteiische ohne zu zögern auf den Elfmeterpunkt zeigte. Den fälligen Strafstoss verwandelte Musaj lässig zur 3:2 Führung. In der 85. parierte Vukovic im FCB-Tor einen gefährlichen Ball und hielt die Führung fest. Zwei Minuten später war jedoch auch er chancenlos, als seine Mitspieler bei einem schnellen Gegenstoss des FCW den Ball nicht wegbrachten und die Gäste erneut ausglichen. Die Weesner hatten nun Blut geleckt und gingen aufs Ganze. So erkämpften sie sich in der 89. Minute den Ball und erzielten den späten 3:4 Führungstreffer. Der FC Weesen hatte noch nicht genug und stürmte, beflügelt von den späten Toren, weiter nach vorne. So entschied das Sturmduo nach einem weiteren schnellen Konter in der 91. Minute das Spiel mit dem 3:5.

Zweimal 10 schlechte Minuten des Heimteams bescherten dem FC Weesen somit den Sieg. Der FC Bazenheid bleibt somit unter dem Strich auf dem zweitletzten Rang. Letzte Chance auf Punkte vor der Winterpause bietet sich dem FCB am nächsten Samstag um 16:30 in Amriswil.

 

Mitte

Einlaufe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spiel1Spiel1

Unsere Hauptsponsoren

Bossart Sport Wil Clientis Bank Toggenburg Micarna SA Euronics
Maler Früh Mondi Gipsergeschäft GmbH JAKO Sportbekleidung Willi Scherrer Kies- und Beton AG